Veganes Tzatziki – einfach & schnell

Veganes Tzatziki – einfach & schnell

Knoblauch-Lover anyone?

Dann seid ihr hier goldrichtig! Denn ja, Tzatziki schmeckt und riecht nunmal stark nach Knoblauch. Der Knoblauchmenge ist hier natürlich keine Grenze gesetzt, also tobt euch aus 😄. Aber mindestens eine Zehe ist Pflicht 😊.

 

So authentisch wie möglich!

Griechisches Tzatziki wird aus stichfestem Joghurt zubereitet – den gibt es aber nicht in vegan. Nimmt man eine vegane Joghurt-Alternative für dieses Rezept, ist mir persönlich das Tzatziki zu flüssig. Eine vegane Skyr- oder Quarkalternative finde ich super! Durch die Zugabe von Öl und Essig wird die Konsistenz dann in meinen Augen perfekt! Vor allem durch den Dill finde ich das Tzatziki dann auch ziemlich authentisch 😊.

Einfaches und schnelles veganes tzatziki selbstgemacht mit Dill Zutaten

Veganes Tzatziki – einfach & schnell

 

Zutaten für 1 Schälchen:

½ Gurke

Salz und Pfeffer aus der Mühle

2 Knoblauchzehen

400 g vegane Skyr- oder Quarkalternative, Natur, ungesüßt

2-3 EL Dill, gehackt

1 EL Weißweinessig

1 EL Olivenöl, nativ

 

Zubereitung:

  1. Gurke raspeln, mit etwas Salz vermengen und ein paar Minuten stehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Anschließend die Gurkenraspel mit den Händen ausdrücken – die überschüssige Flüssigkeit wird nicht benötigt.
  4. Die Skyr- oder Quarkalternative mit den Gurkenraspeln, dem Knoblauch und dem Dill vermengen und cremig rühren. Das vegane Tzatziki mit Salz, Pfeffer, Weißweinessig und Olivenöl abschmecken.

Einfaches und schnelles veganes tzatziki selbstgemacht mit Dill


Weitere tolle Rezepte


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.