Vegane Sommer-Buddha-Bowl mit Zitronen-Tahin-Dressing

Vegane Sommer-Buddha-Bowl mit Zitronen-Tahin-Dressing

Die Farben des Sommers

Gemüse, das im August Saison hat:

  • Brokkoli
  • Radieschen
  • Zucchini
  • Möhren
  • Mais

Und natürlich noch vieles mehr.. Aber genau diese fünf Gemüsesorten könnt ihr euch für diese Sommer-Buddha-Bowl einmal schnappen 😊. Hinzu kommt noch Bulgur als Kohlenhydrat-Komponente und Tofu als Protein-Komponente. Fertig ist ein buntes, leichtes Sommeressen, das euch mit vielen Nährstoffen versorgen wird 😊. Das frische Zitronen-Tahin-Dressing rundet dann alles ab!

 

Zubereitung Tofu

Tofu kann so so so gut schmecken. Ihr habt andere Erfahrungen mit Tofu gemacht? Oder denkt, dass er geschmacklos ist? Gebt dem Ganzen (noch einmal) eine Chance 😊! Wenn man Tofu schön knusprig anbrät und ihn richtig würzt, werdet ihr ihn lieben lernen. Haltet euch also einfach an die unten beschriebene Zubereitung und staunt! Ganz wichtig ist es hierfür, dass ihr Räuchertofu verwendet. Dieser hat bereits ohne Gewürze einen anderen Geschmack als Naturtofu – wie der Name ja bereits vermuten lässt 😀 .

Tofu knusprig und würzig zubereitet Vegane Sommer-Buddha-Bowl mit Zitronen-Tahin-Dressing

 

Zutaten für 4 Portionen:

Bowl

1 Kopf Brokkoli

Salz und Pfeffer aus der Mühle

150 g Bulgur

1 Bund Radieschen

1 Zucchini

4 Möhren

2 Kolben Zuckermais, gegart

Dressing

1 Knoblauchzehe

300 g vegane Joghurtalternative, ungesüßt

2 EL Tahin (Sesammus)

½ Zitrone

Tofu

350 g Räuchertofu

2 EL Olivenöl

2 EL Sojasauce

1 EL Ahornsirup

3 EL Sesam

 

Zubereitung:

  1. Brokkolikopf in Röschen teilen, Strunk schälen und würfeln. Röschen und Würfel in wenig Salzwasser dünsten.
  2. Wasser (ca. 300 ml, aber Verpackungsanleitung vom Bulgur beachten) im Wasserkocher erhitzen. Wasser und etwas Salz über den Bulgur geben und ziehen lassen, bis das gesamte Wasser aufgenommen wurde.
  3. Radieschen in Scheiben schneiden, Zucchini und Möhren mit einem Spiralschneider zu Spiralen drehen oder einfach würfeln. Maiskörner von den Maiskolben herunterschneiden.
  4. Knoblauch schälen und würfeln. Joghurtalternative mit Knoblauch, Tahin, dem Saft von ½ Zitrone, Salz und Pfeffer vermengen.
  5. Tofu würfeln. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Tofuwürfel einige Minuten bei starker Hitze knusprig anbraten, mit Sojasauce und Ahornsirup ablöschen. Direkt danach den Sesam über den Tofu streuen.
  6. Brokkoli, Bulgur, Radieschen, Zucchini, Möhren, Mais und Tofu in einer Schüssel anrichten. Mit dem Zitronen-Tahin-Dressing getoppt servieren.

Vegane Sommer-Buddha-Bowl mit Zitronen-Tahin-Dressing Details

Vegane Sommer-Buddha-Bowl ohne Dressing bunt



2 thoughts on “Vegane Sommer-Buddha-Bowl mit Zitronen-Tahin-Dressing”

  • Liebe Marleen, großes Lob an die Buddha Bowl. Es war die beste Bowl, die ich gegessen habe. Habe bereits selbst einige Rezepte selbst ausprobiert, doch dieses hier war mit Abstand das leckerste! Mach weiter so 🙂

    Liebe Grüße Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.