Vegane Blätterteigpizza mit Gelber und Roter Bete

Vegane Blätterteigpizza mit Gelber und Roter Bete

Ganz schnell gezaubert

Natürlich ist es immer besser, Teige selbst frisch herzustellen – das gilt eigentlich für so ziemlich jeden Teig. Nur so könnt ihr euch sicher sein, was genau drin ist und könnt auf jegliche Zusatzstoffe verzichten. Bei Blätterteig hört meine Motivation allerdings auf, da die Zubereitung seeeeehr lange dauert. Mein Kompromiss ist es hier, dass ich dann nach einem fertigen Blätterteig Ausschau halte, welcher biozertifiziert und/oder ohne Palmöl ist. Mit einem fertigen Blätterteig ist die vegane Blätterteigpizza mit Gelber und Roter Bete dann ein wahres Blitzrezept 😊.

 

Gelbe Bete?

Oh ja, es gibt nicht nur Rote Bete 😊. Und keine Angst: die Gelbe Bete ist gar nicht so schwierig zu bekommen, wie man jetzt vielleicht denkt. Also auch in ganz normalen Supermärkten kann man häufig fündig werden! Übrigens dienen die zwei Farben der Bete bei diesem Gericht nicht nur der bunten Optik – sie schmecken auch unterschiedlich! Die Gelbe Bete ist etwas milder und etwas süßer. Wenn ihr mich fragt, harmonieren Rote und Gelbe Bete dann schon so gut miteinander, dass kaum noch anderer Belag benötigt wird. Nur noch etwas frischer Rucola mit einem säuerlichen Dressing – fertig!

Vegane Blätterteigpizza mit Gelber und Roter Bete vor dem Backen

Vegane Blätterteigpizza mit Gelber und Roter Bete

 

Zutaten für 4 Portionen
(2 Blätterteigpizzen mit Rucola-Garnitur):

Blätterteigpizza

350 g Gelbe Bete

350 g Rote Bete

3 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer aus der Mühle

2 Rollen frischen, veganen Blätterteig (à ca. 250 g)

90 g vegane Crème fraîche-Alternative

90 g vegane Frischkäse-Alternative, natur

2 EL Zitronensaft

Rucola-Garnitur

100 g Rucola

4 EL Balsamico-Essig

2 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

  1. Gelbe Bete schälen, in sehr feine Scheiben schneiden und in ein Schälchen geben. Rote Bete schälen, in sehr feine Scheiben schneiden und in ein zweites Schälchen geben. In jedes Schälchen 1,5 EL Öl, Salz und Pfeffer geben und die Bete damit marinieren. Ich mache dies in zwei separaten Schälchen, damit die Gelbe Bete keine rote Farbe annimmt – sollte euch dies egal sein, reicht natürlich auch ein Schälchen 😊.
  2. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Blätterteige aus dem Kühlschrank holen und auf je einem ausgelegten Backblech ausrollen.
  3. Die vegane Crème fraîche-Alternative mit der veganen Frischkäsealternative cremig rühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Creme auf den zwei Blätterteigen verstreichen.
  4. Die Scheiben der Gelben und Roten Bete auf der Creme verteilen. Nun die Blätterteigpizzen ca. 30 Minuten im Ofen backen, bis der Rand goldbraun ist.
  5. In der Zwischenzeit die Rucola-Garnitur vorbereiten. Hierfür den Rucola waschen, abtropfen lassen und mit Balsamico-Essig, Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen.
  6. Wenn die veganen Blätterteigpizzen fertig gebacken sind, diese noch warm mit dem Rucola getoppt servieren.

Vegane Blätterteigpizza mit Gelber und Roter Bete und Rucola-Garnitur NahaufnahmeVegane Blätterteigpizza mit Gelber und Roter Bete und Rucola-Garnitur Belegt vor dem BackenVegane Blätterteigpizza mit Gelber und Roter Bete und Rucola-Garnitur Goldbraun gebacken


Weitere tolle Rezepte


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.