Frischer Rote-Bete-Meerrettich-Aufstrich

Frischer Rote-Bete-Meerrettich-Aufstrich

Selbermachen statt kaufen

Rote-Bete-Meerrettich ist eine sehr bekannte und beliebte Streichcreme-Sorte. Man erhält diese Geschmacksrichtung von vielen Marken. Prinzipiell sind die Zutaten der meisten Streichcremes immer gut und unnötige Zusatzstoffe (außer Verdickungsmittel) findet man in ihnen nur selten. Dennoch ist Selbermachen immer die bessere und frischere Variante. In diesem Fall könnt ihr dann auch auf Verdickungsmittel verzichten, denn der Aufstrich ist auch so wunderbar fest und streichfähig. Dass die Sorte Rote Bete und Meerrettich so beliebt ist, kann ich übrigens gut verstehen 😊. Die Schärfe des Meerrettichs harmoniert wunderbar mit der Süße der Roten Bete.

 

Auf Vorrat produzieren

Die Zutaten reichen für 5 Gläschen, was natürlich recht viel ist. Mein Tipp ist es aber definitiv die gesamte Menge zuzubereiten, wenn man sich schon die Mühe macht und die Küchengeräte schmutzig sind. Einzelne kleine Gläschen Rote-Bete-Merrettich-Aufstrich könnt ihr dann wunderbar einfrieren und nach Bedarf wieder auftauen 😊.

Rote-Beete-Meerrettich-Aufstrich auf Vollkornbrot mit Kresse

Frischer Rote-Bete-Meerrettich-Aufstrich

 

Zutaten für 5 Aufstrich-Gläschen (à ca. 180 g):

100 g Sonnenblumenkerne

50 g Meerrettich, frisch und geschält oder aus dem Glas (ohne Sahne)

500 g Rote Bete, gekocht

1 kleine Zwiebel, hell

2 EL Apfelessig

2 EL Zitronensaft

2 EL Olivenöl, nativ

Salz aus der Mühle

Dazu schmecken: Kresse und Apfelscheiben 😊

 

Zubereitung:

  1. 200 ml Wasser aufkochen und die Sonnenblumenkerne damit übergießen. Sonnenblumenkerne einweichen lassen.
  2. Wenn ihr frischen Meerrettich verwendet, diesen schälen (benötigt werden 50 g ohne Schale) und grob klein schneiden. Rote Bete im Wasserbad garkochen und schälen oder vorgekochte Rote Bete verwenden (benötigt werden 500 g ohne Schale). Zwiebel schälen. Rote Bete und Zwiebel ebenfalls grob klein schneiden.
  3. Sonnenblumenkerne abgießen und gemeinsam mit Meerrettich, Rote Bete, Zwiebel, Apfelessig, Zitronensaft und Olivenöl pürieren. Aufstrich mit Salz abschmecken.
  4. Perfekt abgerundet wird der Rote-Bete-Meerrettich-Aufstrich mit ein wenig Kresse und/oder säuerlichen Apfelscheiben 😊.

Rote-Beete-Meerrettich-Aufstrich auf Vollkornbrot mit Kresse im DetailRote Beete und Meerrettich frisch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.