Vegane Zitronenplätzchen mit bunten Streuseln – ganz schnell gezaubert

Vegane Zitronenplätzchen mit bunten Streuseln – ganz schnell gezaubert

Plätzchenteig ohne Ei?

Na klar geht das! 😊 Und das Beste? Ihr könnt, ohne euch Gedanken zu machen, ganz viel rohen Keksteig naschen :D. Aber jetzt mal ehrlich: Plätzchenteig lässt sich super ohne Eier herstellen – ihr benötigt auch keinen Ei-Ersatz. Ihr solltet aber darauf achten, dass die Zutaten und anschließend der Teig immer schön kühl sind. Außerdem benötigt ihr ein wenig mehr Mehl für die Arbeitsplatte, damit der Teig gut zusammenhält und nicht kleben bleibt.

 

Sind bunte Streusel immer vegan?

Diese Frage muss leider mit nein beantwortet werden. Wenn ihr die Zitronenplätzchen vegan haben wollt, müsst ihr auch darauf achten, dass ihr vegane bunte Streusel einkauft. Folgende Zutaten, wegen welcher bunte Streusel oft nicht vegan sind, sind beispielsweise:

  • Farbstoff E 120 / Karmin – Roter Farbstoff, welcher aus Schildläusen gewonnen wird
  • Überzugsmittel E 904 / Schellack – Lackharz, welcher aus den Ausscheidungen von Lackschildläusen hergestellt wird
  • Überzugsmittel E 901 / Bienenwachs – Wachs produziert von Honigbienen

Mittlerweile gibt es aber viele bunte Streusel, welche als vegan gekennzeichnet sind. Haltet einfach mal Ausschau 😊.

Vegane Zitronenplätzchen mit bunten Streuseln Teig und fertiger TellerVegane Zitronenplätzchen mit bunten Streuseln auf Teller Nahaufnahme

Vegane Zitronenplätzchen mit bunten Streuseln

 

Zutaten für 2-3 Bleche (ca. 60 Stück):

Teig

1 Zitrone, Bio

250 g Weizenmehl, Type 405

50 g Zucker

1 Pck. Bourbon Vanillezucker

½ TL Backpulver

1 Prise Salz

140 g vegane Butteralternative, kalt

Außerdem

Ca. 50 g Mehl zum Ausrollen

100 g Puderzucker

Ca. 3 EL vegane bunte Streusel

 

Zubereitung:

  1. Die Schale von der Zitrone abreiben – reibt nur den gelben Teil der Schale ab, sonst wird es bitter. Anschließend die Zitrone auspressen, da auch der Saft benötigt wird.
  2. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen.
  3. Die kalte vegane Butteralternative in grobe Würfel teilen und gemeinsam mit 2 EL von dem frisch ausgepressten Zitronensaft zu den trockenen Zutaten geben.
  4. Alles mithilfe eines Handrührgerätes vermengen und anschließend kurz mit den Händen verkneten, bis man eine Kugel formen kann. Teigkugel mindestens ½ Stunde in den Kühlschrank stellen. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Arbeitsplatte und Nudelholz mit reichlich Mehl bestäuben. Die Hälfte des Teiges nehmen (andere Hälfte noch im Kühlschrank lassen), diese ebenfalls mit Mehl bestäuben und auf der Arbeitsplatte ca. 4 mm dick ausrollen. Backblech mit Backpapier/einer Backmatte auslegen.
  6. Aus dem Teig mit einem Förmchen nach Wahl die veganen Zitronenplätzchen ausstechen und mit ein wenig Abstand auf das Backblech legen. Die übrigen Teigreste immer wieder zusammenkneten – auch mit der anderen Teighälfte – und erneut ausrollen. Hier immer wieder an das Bestäuben mit Mehl denken! Vorgang so lange wiederholen, bis kein Teig mehr übrig ist.
  7. Sobald ein Backblech voll ist, dieses für ca. 10-12 Minuten im Ofen auf der mittleren Schiene backen – bis die Ränder ganz leicht braun sind. Am besten behaltet ihr die Zitronenplätzchen die letzten Minuten im Ofen im Auge. Vorgang mit den anderen Backblechen wiederholen. Zitronenplätzchen komplett auskühlen und dadurch hart werden lassen (am besten auf einem Gitter).
  8. Puderzucker mit einem Rest von dem Zitronensaft verrühren. Hier vorsichtig so viel zugeben (ca. 2 EL), bis eine zähe Masse entsteht. Zuckerguss mit einem Löffel oder Pinsel auf den Plätzchen verteilen und sofort mit den bunten Streuseln verzieren. Alles trocknen lassen und genießen 😊.

Vegane Zitronenplätzchen mit bunten Streuseln auf TellerVegane Zitronenplätzchen mit bunten Streuseln Teig auf Backblech



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.