Herbstlicher veganer Kürbis-Zucchini-Nudelsalat

Herbstlicher veganer Kürbis-Zucchini-Nudelsalat

Praktisch und unkompliziert!

Wie super sind bitte Nudelsalate? Ich finde es gibt kaum Gerichte, die so praktisch und unkompliziert sind! Und damit meine ich Nudelsalate generell – Jeder Nudelsalat ist ein toller Nudelsalat 😀 Was ich damit sagen will?

  • Man kann Nudelsalate super vorbereiten
  • Nudelsalate sind super zur Gemüsereste-Verwertung
  • Sie schmecken einfach kalt aus der Schüssel
  • Nudelsalate mag eigentlich jede/r
  • Sie sind sehr einfach zuzubereiten

 

Herbstlicher Nudelsalat

Die meisten denken wohl beim Thema Nudelsalat an die Grillsaison. Da ich aber (wie ihr bestimmt gerade gemerkt habt) ein großer Fan von ihnen bin – liebe ich sie auch im Herbst! Und was eignet sich besser für einen herbstlichen Nudelsalat als Kürbis? Richtig – nichts! Schnappt euch also einen Hokkaido und legt los 😊.

Herbstlicher veganer Kürbis-Zucchini-Nudelsalat mit Feta und Granatapfelkernen in Schüssel und auf Teller

Herbstlicher veganer Kürbis-Zucchini-Nudelsalat

 

Zutaten für 1 Schüssel:

1 Hokkaido-Kürbis (ca. 400 g Fruchtfleisch)

2 mittlere Zucchinis (ca. 400 g)

7 EL Olivenöl, nativ

Salz und Pfeffer aus der Mühle

500 g Nudeln (Bspw. Fusilli)

1 Prise Chiliflocken

½ EL Rosmarin, getrocknet

3 EL Sonnenblumenkerne

6 EL Balsamico-Essig

½ Granatapfel

100 g vegane Fetaalternative

 

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Hokkaido-Kürbis halbieren, entkernen und 400 g Kürbis in Würfel schneiden. Zucchinis ebenfalls in Würfel schneiden.
  3. Kürbis und Zucchini mit 3 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen. Alles ca. 45 Minuten im Ofen goldbraun backen.
  4. In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen. Anschließend mit weiteren 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Rosmarin, Sonnenblumenkernen und Balsamicoessig vermengen. Nudeln abkühlen lassen.
  5. Granatapfelkerne aus einem halben Granatapfel lösen (dies geht am besten in einem Wasserbad).
  6. Kürbis und Zucchini mit den Nudeln vermengen. Erneut mit Salz, Pfeffer und Chili (und gegebenenfalls mit Balsamico-Essig und Öl) abschmecken.
  7. Die vegane Fetaalternative über den Nudelsalat bröseln und alles mit den Granatapfelkernen toppen.

Herbstlicher veganer Kürbis-Zucchini-Nudelsalat mit Feta und Granatapfelkernen ZutatenHerbstlicher veganer Kürbis-Zucchini-Nudelsalat mit Feta und Granatapfelkernen in SchüsselHerbstlicher veganer Kürbis-Zucchini-Nudelsalat mit Feta und Granatapfelkernen auf TellerHerbstlicher veganer Kürbis-Zucchini-Nudelsalat mit Feta und Granatapfelkernen Details auf Teller



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.